Startseite

send mail DeutschEnglish
Der Stimmforscher Christian T. Herbst studierte Gesangspädagogik an der Universität Mozarteum Salzburg und war viele Jahre als Stimmbildner tätig (u.a. Tölzer Knabenchor). Nach einem Doktorat in Biophysik (2009, Universität Olmütz) war Christian Herbst Leiter des Labors für Bioakustik am Department für Kognitionsforschung der Universität Wien, und post-doctoral researcher am Voice Research Laboratory, Department für Biophysik, Universität Olmütz. Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit von Christian Herbst ist die Untersuchung physiologischer Vorgänge im Kehlkopf des Sängers, sowie die Ergründung physikalischer Phänomene bei der Stimmproduktion von Säugetieren. Seit 2016 arbeitet er am Projekt "Comparative Biomechanics of Mammalian Sound Production", finanziert durch ein APART-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
UPDATE: Seit November 2019 arbeitet Christian Herbst am Antonio Salieri Institut für Gesang und Stimmforschung in der Musikpädagogik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW).
Erweiterte Biographie als PDF herunterladen.
In Zusammenarbeit mit:
Tecumseh Fitch, Dept. für Kognitionsbiologie, Universität Wien, Österreich
Jan Švec, Voice Research Laboratory, Dept. Experimental Physics, Palacký University Olomouc, Czech Republic
Jörg Lohscheller, Hochschule Trier, Fachbereich Informatik
Takeshi Nishimura, Systematics & Phylogeny Section, Primate Research Institute, Kyoto University
Coen Elemans, Institute of Biologoy, University of Southern Denmark
Gerald Weissengruber, Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie, Department für Pathobiologie, Veterinärmedizinische Universität Wien
Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)